Regionale Vermarktung

Die Regionale Vermarktung 

Ein Produkt in eine regionale Vermarktung zu bringen, kann viel schwerer als eine überregionale Vermarktung werden. Aber die Situation, kann sich auch viel einfacher entwickeln. Das ist sehr abhängig von dem Produkt und der Region.

Nach einfachen Werbeanzeigen im Lokalblatt, gibt es aber noch einige andere Möglichkeiten um potentielle Kunden aus der Region, auf das eigene Unternehmen und bestimmte Produkte aufmerksam zu machen. Ein Einrichtungshaus zum Beispiel, kann ein kleines „Straßenfest“ im eigenen Laden veranstalten. Natürlich müssen auch dafür Werbeanzeigen geschaltet werden. Allerdings kommen Kunden, die im eigenen Geschäft schöne Stunden erlebt haben, sicher mal wieder und vor allem sie merken sich das Geschäft und das Angebot viel besser als durch eine einfache Werbeanzeige.

Die Hauswurf-Sendungen Vermarktung

Eine andere Möglichkeit der Vermarktung und auf die eigenen Produkte aufmerksam zu machen, sind die gemieteten „Schaufenster“. Die sind vor allem für Geschäfte, die etwas außerhalb liegen relativ interessant. Diese kleinen Schaukästen, stehen in vielen „Zentren“, in denen es natürlich auch viel mehr Publikumsverkehr gibt. Hier kann man eben auch ein paar seiner Produkte ausstellen. Obwohl, sich viele Menschen über die vielen Prospekte im Postkasten ärgern, sind sie doch ein relativ guter Werbeträger. Gerade in Verbindung mit günstigen Angeboten, lohnen sich solche „Hauswurf-Sendungen“ doch für viele Geschäfte.

Ob nun das Wochenprospekt für einen Supermarkt oder eine „Angebotsliste“ für „nachgefüllte“ Druckerpatronen. Allerdings muss man vor allem in den ländlichen Regionen mit höheren Kosten für die Verteilung der Prospekte rechnen. Es ist nun mal etwas anderes, wenn man durch ein halbes Dorf laufen muss um 100 Prospekte zu verteilen, oder ob man schlicht vor einer Briefkastenwand in einem Hochhaus steht. Da aber sehr viele Werbende, Ihre Prospekte in solchen Ballungsgebieten vermarkten passiert es aber schnell, dass das eigene „Werbeprospekt“ unbeachtet im Müll landet.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Teilen:

Kommentar verfassen