Vermarktung Prospekte

Die Vermarktung über Prospekte 

Die Vermarktung von Produkten, mit Hilfe von Prospekten ist sehr schwierig. Denn mit diesem Werbemittel, wird für sehr viele Dinge geworben. Deshalb kann es leicht passieren, dass die eigenen Prospekte, dabei übersehen werden oder aus „Gewohnheit“ schlicht im Müll landen.

Dazu kommt auch noch, dass man auf die regionalen Gegebenheiten achten muss. Also für den Discounter wird es keinen echten Sinn machen mit billigen Produkten in „München Grünewald“ zu werben und in Berlin-Neuköln wird ein edler Spezialitätenhandel sicher auch nicht wirklich viele Abnehmer finden.

Zur Vermarktung mit Prospekten, gehört also mehr als nur ein schickes Layout und eine professionelle Beschreibung. Es ist auch sehr wichtig sich genau zu überlegen, wann, wie und wo die Prospekte plaziert werden.

Die befristete Vermarktung

Neben der „Zielgenauigkeit“ gibt es dafür einen ganz simplen Grund: Die Kosten. Um mal beim Spezialitätenhandel zu bleiben: Wenn ein Werbender 500,- Euro für die Prospekte und die Verteilung ausgibt und davon 4 Kunden erreicht, die zu je 500,- Euro einkaufen.

Dann ist das schon ein ordentliches Ergebnis. Wenn man aber in einem anderen Wohngebiet Prospekte für 200,- Euro verteilen muss, damit jemand für 50,- Euro einkauft, dann ist das sicher nicht lohnenswert. Dabei spielt es dann keine Rolle, ob der Kunde noch mal wieder kommt oder nicht. Es geht ja schließlich um eine „befristete“ Vermarktung.

Werbekosten der Prospekte

Will man sich in einem bestimmten Gebiet auch langfristig etablieren, gehören doch schon viel komplexere Marketingstrategien dazu, die sicher auch mehr kosten. Dabei kann man dann sicher nicht nur von Werbekosten sprechen, sondern eher von Investitionen für die Zukunft des Betriebes.

Was man aber allen Werbenden empfehlen kann, ist auch die Kinder nicht außer Acht zu lassen. Gehören auch Familien zur Zielgruppe, sollte man auch unbedingt an ein „Prospekt“ denken, an dem Kinder Spaß haben. Die Eltern schmeißen Ihre Prospekte vielleicht weg, aber ein Kind spielt noch ein paar Tage damit und wird sich (bei einer guten Idee) auch noch lange daran erinnern und dafür sorgen, dass es auch die Eltern tun. (Eigene Erfahrung;)

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Kommentar verfassen