Mobile-Marketing im Marketing-Mix

Infos zum Mobile Marketing und seiner Bedeutung im Marketing-Mix 

Das sogenannte Mobile Marketing gewinnt angesichts der Entwicklungen der letzten Jahre zunehmend an Bedeutung und es ist davon auszugehen, dass das Mobile Marketing künftig zu einem selbstverständlichen Ergänzungselement im Marketing-Mix werden wird.

Hier daher die wichtigsten Infos zum Mobile Marketing und seiner Bedeutung im Marketing-Mix auf einen Blick: 

Was ist Mobile Marketing überhaupt?

Der Begriff Mobile Marketing umschreibt solche Marketingmaßnahmen, bei denen drahtlose Telekommunikation und mobile Endgeräte mit dem Ziel eingesetzt werden, potenzielle Kunden möglichst direkt zu erreichen und zu einem bestimmten Verhalten zu animieren. Dabei fasst Mobile Marketing alle kommunikativen Geschäftsaktivitäten zusammen, bei denen der jeweilige Anbieter seine Leistungen auf Basis von mobilen Endgeräten in Verbindung mit Funktechnologien aufbaut.

Zu diesen Leistungen können beispielsweise digitale Inhalte wie Spiele, Songs oder Videos, Informationen wie News oder Produktinformationen oder auch Transaktionen wie Shopping und Zahlungen gehören. Die Absicht des Mobile Marketing besteht darin, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu erregen, nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen und in diesem Zuge die Erlaubnis zu erhalten, den Kunden solche Angebote zu unterbreiten, die auf ihre individuellen Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt sind.

Durch maßgeschneiderte Angebote, durch die das Leben in Mobilität vereinfacht werden soll, sollen dann im Idealfall Verkaufsabschlüsse generiert werden.  Ein entscheidender Bestandteil des Mobile Marketing ist die Interaktion zwischen dem Anbieter und den Kunden. Für die Realisierung der Interaktion kommen unterschiedliche Schnittstellen in Frage, beispielsweise der Versand und der Empfang von SMS und MMS, WAP-Seiten, WAP-Push-Links, Audiotex-Systeme, Interactive Voice Response oder Java-Anwendungen

Die Konzepte der Mobile-Marketing-Kampagnen lassen sich dabei im Wesentlichen in drei grundlegende Varianten einteilen:

1.      

Beim Push-Konzept arbeiten die Anbieter mit eigenen oder über Dienstleister angemietete Adresslisten, die sie nutzen, um mobile Werbebotschaften an Konsumenten zu verschicken.

 

2.      

Beim Pull-Konzept werden mobile Werbebotschaften verschickt, die von den Kunden ausdrücklich angefordert wurden. Dazu arbeiten die Anbieter mit zusätzlichen Werbeträgern, durch die die Kunden angeregt werden, an der Kampagne teilzunehmen und die Werbebotschaften anzufordern.

In vielen Fällen werden dabei auf Java basierende Programme eingesetzt, mit deren Hilfe auf beispielsweise Handys proprietäre Mobile-Portale eingerichtet werden.

Auf diese Weise werden auf Applikationsebene grafische Nutzerprofile angelegt, durch die der Nutzer im Rahmen einer einfachen Navigation auf unterschiedliche Dienste zurückgreifen kann. Die Anbieter können auf diese Weise Kundenbasen mit nachvollziehbaren Profilen aufbauen, die sie wiederum für Marketingzwecke nutzen können. 

3.      

Das Viral-Konzept basiert auf dem gleichen Prinzip wie das klassische virale Marketing.

Die Kunden werden also dazu angeregt, die mobilen Werbebotschaften oder mobilen Dienste, die sie erhalten haben, ebenfalls mithilfe von elektronischen Kommunikationstechniken an andere Konsumenten weiterzuleiten.  

Das Mobile Marketing in Verbindung mit dem Marketing-Mix

Die Bezeichnung Marketing-Mix fasst alle die Marketingmaßnahmen zusammen, die ein Unternehmen nutzt, um eine Leistung oder ein Produkt auf dem Markt zu platzieren. Dabei gliedert sich der Marketing-Mix grundsätzlich in vier Instrumente, nämlich in die Preis-, in die Kommunikations-, in die Distributions- und in die Produktpolitik:  

Mobile Marketing und die Preispolitik

Durch das Instrument der Preispolitik analysiert ein Unternehmen, ob und in welchem Umfang der Markt Einfluss auf den Produktpreis nimmt. Das Mobile Marketing kann durch gezielte Maßnahmen zu höheren Absätzen führen, wenn preispolitische Instrumente mobil eingesetzt werden.

Beispiele hierfür sind virtuelle Gewinnspiele, bei denen sich die Kunden per SMS anmelden müssen, oder mobile Coupons, die per SMS an Kunden geschickt werden und Gutscheine oder Rabatte enthalten.  

Mobile Marketing und die Kommunikationspolitik

Die Kommunikationspolitik fasst alle die Maßnahmen zusammen, durch die Informationen auf dem Markt bewusst gestaltet werden, um auf diese Weise das Kundenverhalten zu beeinflussen. Das Mobile Marketing eröffnet in diesem Zusammenhang zusätzliche Kanäle für die Kommunikation.

Interessante Informationen können beispielsweise per SMS oder via Bluetooth an Kunden verschickt werden und so sein Interesse wecken. Etwas nachteilig ist jedoch die kleine Werbefläche, auf der nur wenige Informationen untergebracht werden können.  

Mobile Marketing und die Distributionspolitik

Die Distributionspolitik bestimmt, wie das Produkt den Kunden erreichen soll, also welches Vertriebssystem, welche Vertriebsformen und welche Vertriebswege zum Einsatz kommen. Das Mobile Marketing eignet sich im Rahmen eines direkten Vertriebs zwar nur für den Vertrieb von immateriellen Gütern wie beispielsweise Bildern, Tönen, Filmen oder Tickets.

Aber das Mobile Marketing kann im Zuge der Informations- und Verkaufsförderung von materiellen Gütern verwendet werden, indem ein Kunde über bestimmte Produkte informiert wird und diese mobil reservieren oder bezahlen kann.   

Mobile Marketing und Produktpolitik

Mithilfe der Produktpolitik versucht ein Unternehmen, den Wünschen, Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden durch entsprechende Produkte und Dienstleistungen gerecht zu werden. Im Zuge des Mobile Marketing können den Kunden innerhalb kurzer Zeit und recht kostengünstig digitale und maßgeschneiderte Angebote unterbreitet werden, um auf diese Weise ihr Interesse zu wecken und sie zu einem Abschluss anzuregen.

Neben dem Gewinnen von neuen Kunden und dem Erschließen neuer Zielgruppen können mobile Zusatzdienste aber auch als Instrumente für die Kundenbindung genutzt werden. Weitere Einsatzbereiche, für die das Mobile Marketing genutzt werden kann, sind die Image- und Markenbildung sowie die Marktforschung.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Thema: Infos zum Mobile Marketing und seiner Bedeutung im Marketing-Mix 

Teilen:

Kommentar verfassen