Tipps für Werbebroschüren

Die besten Tipps für gelungene Werbebroschüren 

Auch wenn es neben den klassischen und traditionellen Werbemitteln, zu denen die Werbebroschüre zweifelsohne gehört, auch eine Reihe modernerer Varianten wie Internetseiten, Newsletter oder RSS-Feeds gibt, so ist und bleibt die Werbebroschüre doch ein sehr wichtiges Marketinginstrument.

Grundsätzlich unterscheidet sich eine Werbebroschüre von einem Werbebrief oder einer Anzeige in einer Zeitung oder Fachzeitschrift darin, dass die Werbebroschüre bewusst wahrgenommen und in die Hand genommen wird.

So kann es sein, dass der Kunde die Broschüre gezielt bestellt und danach gefragt hat, oder dass er sie bei etwa einer Messe erhalten hat. Eine Werbebroschüre erfüllt einige wichtige Aufgaben. Einerseits dient sie als Informationsträger, der die wesentlichen Daten und Fakten in übersichtlicher und komprimierter Form darstellt, zum anderen erinnert sie den Kunden an das Verkaufsgespräch oder das Produkt.

Hinzu kommt, dass eine Werbebroschüre letztlich das Verkaufsargument visualisiert, dem Kunden also nochmals aufzeigt und erläutert, weshalb er gerade dieses Produkt bei diesem Unternehmen kaufen sollte.

Unterm Strich sollte die Broschüre also die Botschaft vermitteln, dass das Unternehmen die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme seiner Kunden kennt, diese versteht und infolgedessen solche Produkte oder Dienstleistungen anbieten kann, die genau diesen Anforderungen Rechnung tragen. Sicherlich ist es nicht einfach, eine solch verkaufsstarke Werbebroschüre zu entwerfen.

Vielleicht können die folgenden Tipps jedoch dabei helfen:

•        Das Wichtigste zuerst.

Die wichtigsten Argumente, die für das Produkt und das Unternehmen sprechen, sollten möglichst direkt zu Beginn aufgezeigt werden, idealerweise bereits auf dem Cover. Dies hat, ähnlich wie bei jedem anderen Text auch, den Hintergrund, dass der Titel darüber entscheidet, ob ein Leser weiterliest oder ob nicht.

•        Vorteile sind wichtiger als Eigenschaften.

Auch wenn es sicher auch interessant ist, wie ein Produkt aussieht oder wie es funktioniert, so ist es doch entscheidender, welchen Nutzen und welchen Vorteil der Kunde konkret hat, wenn er das Produkt kauft.

Eine hilfreiche Formel in diesem Zusammenhang ist die FAB-Formel, also feature, advantage, benefit. So verfügt ein Auto beispielsweise über Sicherheitsgurte als “features“, die die Sicherheit beim Autofahren erhöhen, und dieser “advantage” kann dazu beitragen, dass im Fall eines Unfalls Leben gerettet werden, womit der “benefit” aufgezeigt ist.

•        Die Zielgruppe direkt ansprechen.

Wichtig ist, den Leser im Auge zu behalten, für den das Produkt letztlich gedacht ist. Eine recht hilfreiche Grundlage hierzu liefern Kundenanfragen, denn sie zeigen auf, welche Punkte für die Käufer von besonderer Bedeutung sind.

Für den Leser ist es angenehmer, wenn er dabei direkt angesprochen wird, Worte wie wir oder ich sollten daher nach Möglichkeit vermieden werden.

•        Übersichtlich und informativ.

Auch wenn technische Details oder bestimmte Einzelheiten wichtig sein können, so sollte der Text dennoch leicht verständlich, nicht zu detailreich und vor allem nicht wie eine Bedienungsanleitung geschrieben sein. Wichtig sind übersichtliche Abschnitte ohne Fachchinesisch, als hilfreich erweisen sich Aufzählungen, Tabellen oder Infoboxen.

•        Vollständigkeit.

Alles Wesentliche sollte innerhalb der Broschüre auf den Punkt gebracht werden. Die Idee, wichtige Punkte auszulassen, um den Kunden dazu zu bringen, nachzufragen und ihn dann in ein Verkaufsgespräch zu verwickeln, wird in den wenigsten Fällen funktionieren.

•        Aktuelle Informationen.

Insgesamt sollte die Broschüre den Stand der Dinge aufzeigen, allerdings keine kurzzeitigen oder sich häufig ändernden Angaben enthalten.

Ansonsten können beispielsweise Bilder oder Namen von Ansprechpartnern dazu führen, dass die Broschüre bald in aktualisierter Form neu gedruckt werden muss.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Thema: Tipps für Werbebroschüren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.