Vermarktung Finanzdienstleistungen

Vermarktung von Finanzdienstleistungen 

Finanzdienstleistungen können auf ganz unterschiedliche Art vermarktet werden. Sicher sind die klassischen „Vor-Ort-Termine“ allen bekannt. Aber an die muss man ja auch erst einmal kommen. Dafür gibt es ebenfalls einige Möglichkeiten. Auch wenn die telefonische Terminvereinbarung bei den Finanzdienstleistern immer noch sehr beliebt ist, so ist sie doch nicht besonders effektiv.

Denn die meisten Angerufenen reagieren mittlerweile auf solche telefonischen Überraschungsanrufe sogar ziemlich gereizt. Etwas anderst sieht es da mit der Vermarktung über das Internet aus. Hier hat man viel bessere Möglichkeiten wirklich auch Menschen zu erreichen, die auch einen Vertrag abschließen wollen.

Denn das Internet wird eben auch sehr oft zum Suchen nach Informationen und passenden Dienstleistern verwendet.

Kosten der Vermarktung für Finanzdienstleister

Das erleichtert die Suche nach Kunden sehr, denn es werden nur Kosten pro vermitteltem Kunden fällig und dazu kommt noch, dass man sich den „Stress“ spart, sich mit Menschen auseinander zu setzen, die eigentlich gar kein Interesse an der Dienstleistung haben.

Was für die Vermarktung eines „eigenen“ Finanzdienstleistungsunternehmens angeht, so ist es doch immer wichtiger auch mit ausführlichen Informationen, für die Kunden präsent zu sein. Obwohl fast alle „wissen“ was ein Finanzdienstleister ist, so ist es doch ziemlich erstaunlich, wie unterschiedlich doch die Vorstellungen von den Funktionen der Finanzdienstleistungen sind. Sicher sind Finanzdienstleistungen immer eine sehr „individuelle“ Angelegenheit.

Allerdings kann ein Finanzdienstleister, der „Beispielrechnungen“ und genaue Beschreibungen zur Verfügung stellen und damit bei potentiellen Kunden viel mehr „Vertrauen“ erwecken. Dieser Faktor darf nicht unterschätzt werden. Denn wenn es um das Geld geht, muss schon einiges her um einen „Internet-Passanten“ davon zu überzeugen, etwas zu tun.

Als absolut „tödlich“ kann man die kleinen online Rechner bezeichnen, die nur von einem „Dreizeiler“ begleitet werden. Wenn es eine Möglichkeit für einen ausführlichen „Rechenautomat“ auf der Website gibt, so sollte doch mindestens eine genauere Beschreibung her.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Kommentar verfassen