Firmenwerbung Göttingen

Firmenwerbung in Göttingen 

Jedes Unternehmen in Göttingen, ist darauf angewiesen gute Geschäfte machen zu können und seine Produkte zu verkaufen. Fast Lebensnotwendig erscheint da auch die Firmenwerbung. Dafür gibt viele verschiedene Möglichkeiten und Konzepte. Eines der „schwierigeren“ ist da die vergleichende Werbung.

Nach den neueren Gesetzgebungen aus der EU ist sie auch in Deutschland mittlerweile, mit Einschränkungen, erlaubt. Was sind also diese Einschränkungen für die vergleichende Firmenwerbung? Ein Immobilienbesitzer der für seine Objekte in Göttingen werben möchte, darf also sagen: „Kaufen Sie sich eine Immobilie bei uns, denn unsere Objekte sind besser ausgestattet, als die der Firma XY.“

Das ist in sofern auch korrekt, aber wenn sich die Firma XY auf Eigentumswohnungen für Menschen mit sehr kleinem Geldbeutel spezialisiert hat und der Immobilienbesitzer auf Villen, so gibt es sicher auch unterschiede in den Preisen.

Die Vergleichende Firmenwerbung

Was in so einer Situation nicht erlaubt wäre, wären Sätze wie: „Bei uns kaufen Sie Häuser, bei XY Bruchbuden für arme Schlucker.“  Damit würde man schon an mehrere Bestimmungen, gegen den „unlauteren Wettbewerb“ stoßen. Abgesehen, von den „Beleidigungen“ gegenüber der Firma XY, wird hier auch das Produkt der Firma herabgewürdigt.

Das ist und bleibt verboten. Man darf in der vergleichenden Werbung, höchstens angeben was man „besser“ macht als der Wettbewerber. Auflistungen, was vom Konkurrenten schlechter gemacht wird, sind immer sehr heikel und meist im verbotenen Bereich. Also kommt es sehr genau auf die Formulierungen in der Werbung an.

Benutzt man die vergleichende Firmenwerbung um darauf aufmerksam zu machen, dass man einen günstigeren Preis anbietet als ein „Mitbewerber“, dann muss man immer auch darauf achten, dass die Angaben aktuell sind. Trotz aller Vorteile, die eine Vergleichende Werbung bringen kann, so ist sie doch auch eine große Gefahr für jede Firma, die sie ausübt. Benennt man genau die Firma mit der man konkurriert, so sollte man auch daran denken, dass man damit auch „kostenlose“ Werbung für dieses Unternehmen macht. Es ist aber nun mal nicht der Sinn der Angelegenheit, für die Konkurrenz zu werben.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Teilen:

Kommentar verfassen