Firmenwerbung Kassel

Firmenwerbung  in Kassel 

Kassel, die documenta-Stadt, ist eine Stadt mit einem breiten und vielseitigen Angebot für Kunst und Kultur. Das ist sicher, das Erste, was man über diese hessische Großstadt erfährt. Wenn man in Kassel wohnt und sich hier auskennt, dann hat man auch sicher einen gewissen Blick dafür, wie das Lebensgefühl in der Stadt ist.

Mit Firmenwerbung hat das in so fern  etwas zu tun, dass es immer auch sehr wichtig ist die regionalen Eigenheiten zu berücksichtigen, wenn man an einem bestimmten Ort neue Kunden gewinnen will. Das muss nicht immer heißen, dass man sich total den „örtlichen Gegebenheiten“ anpassen muss.

Oft ist es sogar wichtig, sich etwas aus einer anderen Region zu holen um in „seinem“ Ort aufzufallen. Die Kunst des Ganzen besteht nun darin, das Neue mit dem Bestehenden zu „verbinden“. 

Kommunikation in der Firmenwerbung

Das mag sich jetzt vielleicht etwas kryptisch anhören, ist es eigentlich aber gar nicht. Das beste Beispiel dafür, könnte wahrscheinlich ein ostfriesischer Teehändler, mitten in Hessen sein. Damit ist zumindest eines sichergestellt, die Aufmerksamkeit.

Was für so einen Händler allerdings zu einem „Problem“ werden könnte, ist die Kommunikation. Wenn die Rede von Kommunikation in der Firmenwerbung geht, dann hat man es bei weitem nicht nur mit dem geschliffenen „Deutsch“ der Großkonzerne zu tun. So ein kleiner Händler wird auf zwei Dinge achten müssen. Das wichtigste dabei ist, darauf zu achten angemessen (für die jeweilige Gegend) mit den Verbrauchern zu kommunizieren.

Denn mit ostfriesischer Gelassenheit, wird es in Hessen nicht viel ergeben. Das Zweite ist dann aber auch das typische aus Ostfriesland, denn das ist ja die „Herkunft“ des Produktes, das man verkaufen möchte.Kassel als Großstadt, ist sicher eine größere Metropole, in der so etwas vergleichsweise einfach ist. Je kleiner der „Ort“ ist, desto schwieriger ist es sich so eine Balance zu finden.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Teilen:

Kommentar verfassen