Vermarktung Kunst

Die Vermarktung der Kunst 

Ob nun Malerei, Musik oder Filmkunst, die Kunst selbst hat viele verschiedene Gebiete. Da scheint es doch selbstverständlich, dass nahezu jeder Bereich, seine eigenen Plattformen für die Vermarktung hat. Die bekannteste Plattform für die Vermarktung der Kunst, sind wohl die Galerien.

Allerdings beschränken sich diese meist nur auf die so genannten bildenden Künste. Heute muss ein Künstler auch lange nicht mehr nur, nach einem „wohlgesonnenen“ Galeristen suchen, um seine Kunstwerke vorzustellen. Denn im Internet gibt es mittlerweile auch große und kleine Portale der verschiedensten „Schattierungen“. Hier haben Künstler die Möglichkeit, Ihre Werke auszustellen und mit potentiellen Käufern in Kontakt zu kommen. 

Provision für die Vermarktung

Sicher wird auch hier häufig eine „Provision“ für den Portal-Betreiber fällig, aber hier wird eher selten nach „Moden“ geschaut und man muss sich nicht mit einem „Galeristen“ streiten, ob ein Werk nun kommerziell genug ist oder nicht.Zusätzlich zu diesen öffentlichen Portalen, hat man aber noch ganz einfache Möglichkeiten sich eine eigene virtuelle Galerie einzurichten.

Wer sich ein bisschen mit Bannerwerbung und online Shops beschäftigt hat, wird schnell feststellen, dass man hier endlose Möglichkeiten der Gestaltung und Vermarktung hat. Die meisten Homepageanbieter, stellen auch umfangreiche Software für die Gestaltung bereit. 

Die Beschreibungen der Kunst

So lassen sich ganz einfach, digitale Bilder und Beschreibungen der Kunstwerke in ein eigenes Kunst Portal setzen. Natürlich ist es auch kein Problem, die Produktpräsentation mit Musik zu untermalen. Allerdings sollte man dabei auch bedenken, dass die Rechner der Besucher immer etwas Zeit brauchen um solche aufwendigen Präsentationen zu laden. Deshalb sollte man mit solchem Volumen eher sparsam umgehen.

Denn gerade im Internet gilt: Dauert es einem Kunden zu lange, bis eine Webseite geladen ist, sucht der sich eine andere. Hier ist eine ausgefeilte Balance von Präsentation und Geschwindigkeit nötig.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Kommentar verfassen