TV Vermarktung

TV Vermarktung

(Wenn Werbung die Werbung unterbricht) Vermarktung im TV ist lustig! Meine Lieblingssendungen, sind die mit den Bunten Möbeln, die als Überraschung für Freunde, Bekannte und Verwandte organisiert werden. Ob nun die wackere Tine, die postpubertären „Pink-Schübe“ von Enje van de Wasweißich, das Herzchen von Vera, die engelhafte Grammatik von Verona  oder eine der vielen Prinzessinen, die beim „Handwerken“ aussehen wie Paris Hilton, die man mit einer Zahnbürste zum „Mülltonne-Schrubben“ verdonnert hat.

Es ist einfach herrlich! Ich bin ja sonst kein Fan von Komödien, aber Ikea-sei-dank, dürfen wir nun Woche für Woche diesen etwas verschrobenen Blick auf unsere moderne Wohnwelt genießen.

Ich denke nach so langem Genuss, dieser einmaligen Einrichtungsberatung, ist sicher jedem klar, wer die Produktionskosten dieser Sendungen bezahlt. Wer sich nicht schon durch das aussehen der Möbel, bekehren lassen will, wo man die besten Möbel bekommt, sollte mal in der nächsten Folge darauf achten, ob da nicht irgendwo ein blau-gelber Katalog herumliegt (ist auch schon vorgekommen!).

Wenn dann noch eine Werbepause für die anderen Branchen, die es so gibt, eingeblendet wird, dann dürfen sich diejenigen freuen, die schon auf Werbung gewartet haben, die durch Werbung unterbrochen wurde! Kinder! Es ist soweit!

Vermarktung als Unterhaltung

Wie auch immer jemand solche Sendungen persönlich „bewerten“ möchte, die Art und Weise, wie dass umgesetzt wurde ist in jedem Fall ziemlich amüsant. Selbst wenn einige der „Neu-Eingerichteten“ nur bezahlte Statisten sein sollten, so hat man es doch zumindest mit ziemlich unterhaltsamer Vermarktung im TV zu tun.

Aber eines muss man den Entwicklern dieses Sendeformats lassen, dumm sind die wirklich nicht!!! Damit wird dann der Geschmack der Massen auf Möbel „geprägt“ die es eigentlich nur bei einem Händler gibt. Hut ab! Das nenne ich effiziente Vermarktung!

Auch wenn immer mal wieder über so genannte Schleichwerbung im Internet geschimpft wird, sollten wir uns doch darauf gefasst machen, dass es in Zukunft, noch weniger Unterschiede zwischen Werbung und Unterhaltung im TV geben wird.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Teilen:

Kommentar verfassen