Firmenwerbung Displays

Firmenwerbung Displays

Firmenwerbung auf dem Display eines Handys ist besonders bei den Mobilfunkanbietern schon regulärer Standart. Mit einem Betreiberlogo auf dem Display und bei Vertragshandys auch als Aufdruck, wird bekannt gemacht, mit welchem Anbieter hier telefoniert wird.

Aber Firmenwerbung findet man nicht nur auf einem Mobiltelefon. Bei Notebooks, Computern und fast allem, was Ähnlichkeit mit einem Bildschirm hat, kann Firmenwerbung geschaltet werden. Wenn man mal an seinen ordinären PC denkt, der vielleicht nicht mal einen Internetanschluss hat, so kann man doch sicher sein, dass es auch hier Firmenwerbung gibt. Was ist das erste was uns anblinkt, wenn wir den Rechner hochfahren?

Displays des Herstellers 

Das Logo des Betriebssystems und damit eben auch des Herstellers! Firmenwerbung auf Displays hat allerdings nur wenige Auswirkungen. Vor allem bei Mobiltelefonen ist die Firmenwerbung teilweise sogar sehr unbeliebt. Gerade Jugendliche, aber auch viele Erwachsene, geben doch schon einige Euro aus um das Betreiberlogo von den Displays zu löschen.

Die Mehrheit der Nutzer, registriert diese Werbung aber nicht mal. Es merkt sich eben jeder mit welchem Anbieter man seinen Mobilfunkvertrag gemacht hat, aber das Betreiberlogo fällt eben aus dem Wahrnemungsbereich der Menschen, weil es viel zu oft zu sehen ist. Nämlich jedes Mal, wenn man das Telefon in die Hand nimmt, um zu telefonieren.

Firmenwerbung per SMS

Eine effektivere Methode, Werbung auf die Displays der Handynutzer zu bringen, sind SMS, MMS und Videobotschaften. Mit der Weiterentwicklung der Mobilfunktechnik ergeben sich natürlich auch weitere Möglichkeiten, Firmenwerbung zu potentiellen Kunden zu bringen.

Dazu gehören auch Video-Plattformen im Internet, auf denen sich die User Clips ansehen können, die sie interessieren. Hier kommt zwar auch Werbung auf das Display des Nutzers, aber in solchen Fällen kommt der Kunde zur Werbung, weil es ein zusätzliches Angebot gibt, das den Nutzer interessiert.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.