Radio Vermarktung

Radio Vermarktung

Seit sich das Fernsehen in den „Wohnzimmern“ der Welt ausgebreitet hat, ist die klassische Produktwerbung im Radio immer seltener geworden. Was jedoch bis heute geblieben ist, ist die Tatsache, dass das Radio der Inbegriff von Vermarktung geblieben ist.

Auch wenn es nur sehr wenige „Branchen“ betrifft. Mal im Ernst, was kann es für die Musikindustrie für eine bessere Vermarktung der Musikgruppen, Sänger und Songs geben, als das Radio. Hier hören die Leute gerne zu. Durch die Rundfunkgebühren ist das sogar eine „kostenfreie“ Werbung für jedes einzelne „Produkt“.

Anders sieht es da schon mit der Vermarktung der anderen Branchen aus. Diese müssen sich, nicht nur die „Sendeminuten“ kaufen, sondern auch noch die Werbespots produzieren.

Klassische Radiowerbung

Dazu müssen entsprechende Aufnahmen in einem Tonstudio gemacht werden, die zusätzlich auch noch relativ kostspielig sind. Während Radios früher, eine wichtige Quelle der Informationen waren, so sind die meisten Sender die heute empfangen werden, nur darauf ausgelegt, die Zuhörer mit Musik zu unterhalten.

Sender die besonders häufig „klassische“ Radiowerbung senden, haben es doch ziemlich schwer. Ähnlich wie beim Fernsehen, wird eben auch das Radio, einfach umgeschaltet und der nächste Sender angehört.

Die Radiosender Vermarktung

Die effektivste Form der Vermarktung im Radio, ist immer noch die Berichterstattung. Besonders wenn es um Ankündigungen von Veranstaltungen oder besonderen Firmenjubiläen geht, haben die Unternehmer gute Chancen, einen Radiobericht über ihren Betrieb zu bekommen.

Landesweit ist das allerdings nur selten möglich. Denn nur die kleineren lokalen Sender, kümmern sich auch um die kleineren und mittleren Betriebe. Eine kleine Tischlerei, wird es sicher nicht erreichen können, dass eine große Nachrichtenmeldung zum 10 jährigen Jubiläum gebracht wird. Es sei denn es ist ein kleines Dorf, das dazu auch noch einen eigenen Radiosender hat. Auch Radiosender, sind mit ihrer „Nachrichtenauswahl“ sehr streng und wollen mit ihrer Berichterstattung Geld verdienen. Deshalb hält man sich hier eher an die „nationalen“ Ereignisse, die mehr aufsehen erregen und damit auch für die Sender mehr Geld.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.