Impuls Vermarktung

Die Impuls Vermarktung 

Die Vermarktung von Produkten mit Hilfe von psychologischen Impulsen ist heute ein sehr gängiges Marketinginstrument, das immer wieder gerne verwendet wird. Um das Prinzip, dieser Werbestrategie zu erklären, muss man sich mal die „althergebrachte“ Werbung ansehen.

Dabei wird den potentiellen Kunden ein nützliches Produkt präsentiert, das Ihre „Bedürfnisse“ befriedigt. Ein ganz schlichtes Beispiel ist wohl ein belegtes Brötchen vom Bäcker, das bei einem Hungrigen für sich selbst wirbt. Der „Impuls“ für den Kauf dieses Lebensmittels geht also vom „Kunden“ aus. Denn wer Kohldampf schiebt, holt sich was zu essen. Wenn es aber um die Vermarktung neuer Produkte geht, dann hat man sicher mehr zu tun, als nur den Kunden etwas „nützliches“ vorzustellen. 

Der Impuls beim Kunden

Denn bei solchen Vermarktungsaktionen, muss man erstmal die Bedürfnisse bei den potentiellen Kunden wecken. Im Bezug auf unser Brötchenbeispiel heißt das also, man scheucht einen Menschen quer durch die Stadt bis er irgendwann Kohldampf schiebt und empfielt im dann den Bäcker mit den belegten Brötchen.

Das „durch die Gegend scheuchen“ wäre hier also der Impuls, der bei dem Kunden das Bedürfnis nach einem Produkt weckt. Aber das Spiel kann man auch mit vielen verschiedenen Produktarten durchspielen. Dazu kommen oft auch noch äußere Einflüsse, die für so eine Impuls Vermarktung sehr hilfreich sind. Aus jüngerer Vergangenheit, kann man da wohl das Grippemittel „Tamiflu“ nennen.

Die ersten „Meldungen“ über die Vogelgrippe haben eine derartig hohe Nachfrage nach dem Mittel ausgelöst, dass selbst Placebos ohne weiteres an den Mann oder die Frau gebracht werden konnten.Hier war der Impuls, die Angst der Menschen, an diesem bösartigen Virus zu erkranken.

Sicher ist das ein gravierendes Beispiel, aber mitunter versuchen große Konzerne auf ähnliche Weise, den Absatz Ihrer Produkte zu erhöhen. Solche Impulse, bzw. Bedürfnisse, können aber auch erst mit der Zeit entstehen. Erfindungen, wie das elektrische Licht, das Telefon oder die Heimcomputer unserer Zeit.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Kommentar verfassen