Tipps zum Mobile Marketing

Infos und Tipps zum Mobile Marketing  

Der Begriff Mobile Marketing steht für Werbebotschaften in Form von SMS. Die Vorteile, die das Handy als Medium für Werbe- und Informationsnachrichten bietet, liegen dabei auf der Hand.

So verfügt heute nahezu jeder über ein Handy, das zudem die meiste Zeit über eingeschaltet ist. Daher steht Mobile Marketing nicht nur in Verbindung mit einer sehr großen Reichweite, sondern auch mit der Möglichkeit, Kunden nahezu rund um die Uhr gezielt ansprechen zu können.

Hinzu kommt, dass ein interessierter Kunde unabhängig von Zeit und Ort auf die Nachricht reagieren kann, also ohne erst zum Briefkasten gehen oder seinen Computer einschalten zu müssen.

Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang außerdem, dass Handys in aller Regel regelmäßig ausgetauscht werden und damit neue und leistungsfähige Technologien immer wieder neue Darstellungsformen ermöglichen. Allerdings gilt es auch beim Mobile Marketing einige Punkte zu beachten.

Hier daher die wichtigsten Infos und Tipps zum Mobile Marketing in der Zusammenfassung:

•        Die Möglichkeiten.

Für Werbekampagnen per SMS gibt es grundsätzlich drei unterschiedliche Möglichkeiten.

1.       Pull-Marketing.

Hierbei erfolgt der Versand der Werbenachrichten als Reaktion auf eingegangene Nachrichten. Ein Beispiel hierfür wäre eine Werbeaktion, bei der die Kunden dazu aufgefordert werden, ein Lösungswort oder bestimmte Codes per SMS an ein Unternehmen zu senden.

Das Unternehmen reagiert auf diese eingegangenen Nachrichten durch den Versand von SMS als Antwort oder durch automatische Rückrufe. 

2.       Push-Marketing.

Die Grundlage für diese Werbekampagnen bilden Adresslisten, die das Unternehmen selbst zusammengestellt oder von externen Dienstleistern angemietet hat.

3.       Mobiles Customer Relationship Management.

Bei dieser Variante übernimmt das Handy die Funktion eines Kommunikationsweges, das die bestehenden Dialogmittel ergänzt. Bei der Erfassung der Kundendaten werden somit nicht nur Postanschrift und E-Mail-Adresse, sondern auch die Mobilfunknummer gespeichert, so dass Werbebotschaften dann auch per SMS übermittelt werden können.

•        Die Grundregeln.

Das Mobile Marketing ist an zwei wesentliche Voraussetzungen geknüpft. Zum einen muss die Zustimmung des Kunden für eine Kontaktaufnahme per SMS vorliegen. Eine Ausnahme besteht allerdings bei Pull-Marketing-Aktionen, denn hier erteilt der Kunde seine Zustimmung automatisch durch das Einsenden seiner Nachricht.

Zum anderen muss der Nutzen für den Kunden deutlich werden, denn ansonsten wird er keine Veranlassung sehen, seine Mobilfunknummer und andere persönliche Daten preiszugeben. Insofern bedarf es eines konkreten Gegenwertes.

Dieser kann in der Aussicht auf einen Gewinn bestehen oder darin liegen, dass der Kunde von aktuellen Informationen über beispielsweise geplante Verkaufsaktionen oder besondere Schnäppchen profitiert.

Daneben kann mit weiteren Vorteilen für den Kunden geworben werden, beispielsweise dass dieser eine bestimmte Anzahl von SMS kostenfrei über die Unternehmenshomepage verschicken oder sich dort gratis Displaybilder und Klingeltöne herunterladen kann.

Mehr Anleitungen und Tipps zu Werbung und Marketing:

Thema: Infos und Tipps zum Mobile Marketing  

Teilen:

Kommentar verfassen